Die vergessene Muttersprache

Der Buschmann neben mir kniff die Augen zusammen. Sein Blick krallte sich in der Ferne fest, wo für mich nur Hitze über dem Buschgras schwamm. Er murmelte etwas, fragend, ehrfürchtig. Es klang, als ob er Zwiesprache hielte mit dem Tier dort draußen. Denn obwohl ich es erst in ein paar hundert Metern sehen würde, wusste ich, dass es da sein musste.

P1060023.3.ws weiterlesen

Heim

Das Volk der San-Buschmänner ist die älteste Ethnie Namibias; einst waren sie in der Wüste zu Hause, heute leben sie im Elend. Für einen Literaturwettbewerb schrieb ich 2013 eine Erzählung über sie; die erste Zeile war vorgegeben, sonst nichts. Das Rotblatt, Combretum erythrophyllum, gibt es wirklich; es wächst an den Ufern des Oranje, des großen Grenzflusses im Süden des Landes.

P1060739.ws

weiterlesen